Fr., 04. Sept. | GASTMAHL KONZERTE im Tresor Vinum

Sophie Pacini * Von Mozart bis Morricone * Pacinis neues Album „Rimembranza“ (1)

Aufgrund der hohen Nachfrage ! ZUSATZKONZERT Sophie Pacini „Von Mozart bis Morricone“ PRE-RELEASE KONZERT ZUM NEUEN ALBUM Sophie Pacinis neues Album „Rimembranza“ Internationaler Release der DLF-Aufnahme auf dem neuen Label „Avenir“ am 4.9.2020
Anmeldung abgeschlossen

Wann & Wo

04. Sept. 2020, 20:00
GASTMAHL KONZERTE im Tresor Vinum, Georg-Kalb-Straße 9, 82049 Pullach im Isartal, Deutschland

Konzertinformationen

Aufgrund der hohen Nachfrage ! ZUSATZKONZERT 

PRE-RELEASE KONZERT ZUM NEUEN ALBUM

Sophie Pacinis neues Album „Rimembranza“

Internationaler Release der DLF-Aufnahme auf dem neuen Label „Avenir“ am 4.9.2020

Ihr letztes Album „In Between“ hielt sich monatelang in der Top-Etage der Klassik-Charts, nun legt die Pianistin und Kulturphilosophin Sophie Pacini in sehr besonderen Zeiten ihr sechstes Solo-Album vor, ihre vielleicht persönlichstes Album in seiner Themenauswahl. Die Aufnahme „Rimembranza“ entstand unter zentraler Förderung und Mitwirkung des Deutschlandfunks in Köln und wurde auch im schönen Kammermusiksaal des Hauses aufgenommen. Es ist Sophie Pacinis Beginn der Zusammenarbeit mit dem Kölner Musikproduzent Stephan Cahen auf seinem neuen Label „Avenir“.

Titelgebend für das Album ist die Anrührung der Erinnerung, die jedes Werk im Innern der Seele verankert - ein thematischer Ansatz, der in diesen Tagen auf brutalste Weise Aktualität erfährt. In den Worten Sophie Pacinis: „Es geht mir darum, wie diese Musik mich gelehrt hat, tiefer und bewusstseinsbezogener zu fühlen. So erscheint mir auch, dass ein roter Faden von emotionsverwandter Prägung auch bei Mozart an Schubert und dann auch wieder von Schubert an Liszt stattgefunden hat. Mozarts und Schuberts Sonaten zum Beispiel begegnen sich hier auf dem Ursprungsfeld von a-moll. A-moll als Kehrseite vom neutralen Fächer an Lebenswünschen in C-Dur, als Umgang mit Veränderung der Gegenwart und einem Rückschluss auf Vergangenes in einem getrübten Licht. Als eine Hinterfragung der Wahrnehmung vom Erlebten und schlussendlich die kapitulierende Akzeptanz, dass das Leben dem unentbehrlich geglaubtem beraubt wurde und künftig nur noch auf der anderen Seite einer süßlich-bitteren Brücke zurückerinnert werden kann. Im Dialog mit sich selbst. Besonders in den jeweils dritten Sätzen.“

In dieser beschriebenen Weise entsteht ein einzigartiges CD-Programm. Tribute track des Albums ist das millionen-fach nachgesungene und zum Kultsong gewordene „Love Theme“ aus Giuseppe Tornatores legendärem „Nuovo Cinema Paradiso“, in Sophies Worten: „Love Theme“ von Andrea Morricone ist ein Tribute Track an meine zweite Heimat Italien. Ich werde oft gefragt, ob ich mehr „italienisch“ oder mehr „deutsch“ bin, ich fühle eine harmonische Mischung aus beidem zu haben, über die ich sehr dankbar bin und die ich gerne in der Offenlegung meiner innersten Gefühle und Emotionen immerzu mit meinem Publikum in der Musik teile. Es ist die unmittelbare Nahbarkeit, die von meiner italienischen Seite ausgeht, die wärmende Umarmung, die ich über die Musik als „amore“ nach außen tragen kann. Und nicht zuletzt ist dieses Werk von Morricone auch eine Hommage an das Land, dem während der Corona-Pandemie just dieser Berührungsangst-lose Menschlichkeits- Wunsch zum Verhängnis wurde und der Ausbreitung des Virus einen Rundumschlag ermöglichte. Eine „Rimembranza“ an meine italienische Färbung“.

Tracklisting des Albums:

W.A. Mozart: Variationen „Ah, vous dirai-je Maman“ (KV 265 / 300e) W.A. Mozart: Sonate a-Moll (KV 310) F. Schubert: Sonate a-Moll (D 784) F. Schubert: Impromptus op. 90/2 & 3 F. Schubert/Liszt: „Ständchen“ (Instant Gratification Track für iTunes/Apple Music)

***

Tribute Track „Love Theme“ (A. Morricone) aus “Nuovo Cinema Paradiso” (dir. G. Tornatore)

Label: Avenir (AVE 301)

Biographischer Hintergrund:

Die junge italienisch-deutsche Pianistin tritt seit ihrem Konzertdebüt mit acht Jahren in allen bedeutenden Konzertsälen der Welt auf, wie z.B. dem KKL Luzern, der Philharmonie München, der Philharmonie Berlin oder der Suntory Hall in Tokio. Bereits mit 19 Jahren schloss sie ihr Konzertexamen am Hochbegabten-Institut des Mozarteum Salzburg mit Auszeichnung ab und gibt seitdem gefeierte Klavierabende in den großen internationalen Klavierfestivals, sei es beim Klavierfestival Ruhr, beim Rheingau Musikfestival, beim Lucerne Festival oder bei „Piano aux Jacobins“ in Toulouse. Sie konzertiert mit berühmten Orchestern, wie dem Gewandhaus-Orchester zu Leipzig, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Tokio Philharmonic Orchestra, dem Sinfonieorchester Bern oder dem Luzerner Sinfonieorchester.

Sophie Pacini wurde mit einer Reihe bedeutender Musikpreise ausgezeichnet, mit dem „Young Artist of the Year“ bei den International Classical Music Awards 'ICMA' sowie den ECHO Klassik in der Kategorie „Nachwuchskünstlerin des Jahres“ (Klavier).

Mit ihrem Album „In Between“ mit Werken von Clara und Robert Schumann, Fanny Hensel und Felix Mendelssohn-Bartholdy platzierte sie sich auf Anhieb in der Top-Etage der deutschen Klassik-Charts.

Sophies besonderes Augenmerk gilt der Vermittlung von klassischer Musik an die nächste Generation, im Kontext ihrer eigenen Konzerttätigkeit sowie in zahlreichen Publikationen. In Zeiten der Beliebig-Machung des Konzertanten durch die ungefilterte Digitalisierung von Musik, setzt sie sich aktiv für eine neue Bewusstheit des analogen Künstlerischen und für neue Vermittlungsformen der Klassik ein.

Konsequenterweise machten sie der Bayerische Rundfunk und das Goethe-Institut 2020 zur Beethoven-Repräsentantin. Als Förderpreisträgerin des Deutschlandfunks konzipiert sie neue Konzertformate und ist eine gefragte Dialogpartnerin in den Medien.

Eine innige persönliche wie künstlerische Freundschaft verbindet Sophie mit der legendären Martha Argerich, mit der sie regelmäßig ausgewählte Duo-Konzerte spielt.

www.sophie-pacini.com

Karten
Preis
Menge
Gesamtsumme
  • Sophie Pacini Zusatzkonzert
    €49
    €49
    0
    €0
Gesamtsumme€0

Teile das Event

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Instagram Icon